Mehr als nur Hundeausbildung

Eine Lebenseinstellung

Der grosse Unterschied

Arbeiten mit der Natur

Wer mich und meine Art kennt weiss, dass ich alles andere als eine normale Hundeschule habe. Durch meine natürliche Art mit den Hunden umzugehen, kann ich da ansetzen wo die Probleme ihren Ursprung haben.

Für den Menschen ist meine Art und Weise nicht immer nachvollziehbar, da ich in der Natur des Hundes arbeite. Aber ich sage mir immer, wenn es dem Hund hilft, hilft es auch dem Menschen.

Durch meine sehr natürliche Art und vor allem meinen Ausbildungen, weiss ich genau, wo ich beim Hund ansetzen muss und wie ich das Verhalten des Menschen verändern muss, damit das Team Mensch und Hund wieder funktionieren kann.

Mein Ziel ist es nicht, dass Hunde Befehle ausführen können und zu Maschinen werden, sondern dass das Gespann Mensch und Hund sicher und mit Spass durch den Alltag kommt.

Dadurch dass ich weder mit Druck noch mit Gewalt arbeite, wird man vielfach belächelt, bis man dann die Veränderung des Hundes und seinem Menschen sieht. Dazu brauche ich keine Jahre, sondern jeweils einige wenige Lektionen.

Vor allem liegt meine Hauptarbeit beim Menschen. Erst wenn ich das Verständnis und das Verhalten des Menschen gegenüber seinem Hund verändern kann, wird sich das Leben für den Hund verändern und somit sein Verhalten.

Gerade bei der Arbeit mit Listenhunden oder Hunde mit einer traumatischen Vorgeschichte funktioniert eine langfristige Therapie nur auf diese Weise. Druck und Gewalt erzeugt eine Angstsituation und wird sich irgendwann in Wut verwandeln und somit in einen Angriff des Hundes. Hunde sind diesbezüglich sehr geduldig und können lange auf den geeigneten Moment warten.

Meine als nur eine Hundeschule

Meine Spezialisierungen

Wolfshunde

Da ich selber seit vielen Jahren mit Wolfshunden zusammenlebe, konnte ich sehr viel über diese Hunde lernen. Leider werden diese wunderbaren Geschöpfe viel zu sehr allgemein betrachtet und dadurch falsch behandelt und ausgebildet. Wolfshunde sind keine Labradore, sondern brauchen eine ganz spezielle Art und Weise welche nur über Vertrauen und Respekt geht.

Huskys

Huskys sind wie Wolfshunde sehr eigen und speziell. Ich höre immer wieder, dass Huskys nicht an das korrekte Leinengehen und an den Abruf trainiert werden können. Ich gehöre wohl zu den wenigen, welche Huskys hat, die perfekt an der Leine gehen und auch im Abruf top sind.

Gerade bei nordischen Rassen sollte man sich immer im Hinterkopf behalten, dass diese von der Entwicklung her länger benötigen als ein Schäferhund oder Labrador.

 

Listenhunde / vorbestrafte Hunde

Ich benutze diese Bezeichnung sehr ungerne, da es einfach eine Diskriminierung der tollen Hunderassen ist. Aber für die meisten Leute ist dieser Begriff klar und man weiss gleich um welche Rassen es sich dabei handelt.

Leider ist es halt nach wie vor so, dass gewisse Rassen einfach als böse hingestellt werden, ohne dass sie es sind. Zudem gibt es kein Hund, welcher böse auf die Welt kommt. Erst der Kontakt mit dem Menschen führt dazu.

Viele Trainer und Hundeschulen neigen dazu gerade bei diesen Rassen mit Gewalt und Druck zu arbeiten, was fatale Folgen haben kann. Aber man kann den Menschen keine Vorwürfe machen, da es auch bei vielen Veterinärdiensten Mitarbeiter gibt, welche diese Einstellung haben.

Sport- und Leistungshunde

Meine Erfahrungen haben mir gerade bei der Arbeit mit überdrehten Sport- und Leistungshunden sehr geholfen. Es ist immer wieder traurig mitanzusehen, was Menschen aus solchen Hunden machen, nur damit der Mensch ein Pokal zu Hause hat. Das Schlimme daran ist dann noch, dass man dabei noch davon ausgeht dass der Hund dabei Spass hat. Spass hat der Hund nur, wenn es in einem gesunden Rahmen stattfindet, aber diese ferngesteuerten Zombies, die wir mittlerweilen auf unseren Sportplätzen haben ist grauenvoll.

Ich mache mit meinen Hunden auch Sport und Arbeit aber wenn mal was nicht klappt, drehe ich dem Hund nicht gleich den Hals um oder tausche ihn aus, wenn er seine Leistung nicht mehr bringt.

 

Mehrhundehaltung

Die Mehrhundehaltung wird leider vielfach unterschätzt und führt vielfach zu schweren Unfällen oder sogar Todesfällen. Mehrere Hunde reagieren schneller und intensiver als ein einzelner Hund und es gibt gewisse Naturgesetze welche respektiert und beachtet werden müssen.

Mehrere Hunde zu halten ist ein tolles Gefühl und wunderschön mitanzusehen, sollte sich aber gut überlegt werden.

 

Normale Familienhunde

Natürlich kümmere ich mich auch um normale Familienhunde :-)


© 2019 by Mensch und Hund • Gabriela Gehringer • Kapellenweg 5 • CH-4923 Wynau / Schweiz